Designstreit

Exemplarische Kontroversen über Gestaltung

Author: Melanie Kurz
Die Geschichte des Designs ist gesäumt von Auseinandersetzungen. Debattiert wird unter Berufsgenossen, in Interessensverbänden, zwischen Wettbewerbern und nicht zuletzt an Hochschulen; als Foren dienen zum Beispiel Zeitungen, Konferenzen oder Gerichtssäle. Doch welche Gründe gibt es für Streit über Design? Die Kontroversen beschränken sich keineswegs auf die Ästhetik von Artefakten. Auch haben wir es trotz der Vielfalt an Streitfällen nicht mit einem unüberschaubaren Feld von zusammenhanglosen Einzelereignissen zu tun. Wie das vorliegende Buch anhand historischer Kontroversen zeigt, lassen sich im Bereich der Gestaltung Streitkategorien identifizieren. Die Diskursanalyse verrät, dass sich die Konfliktursachen im Verlauf der Designhistorie kaum verändern. So haben die angeführten Dispute erstaunliche Ähnlichkeit mit aktuellen Debatten im Fach. Sie sind Lehrstücke und können dazu anregen, eine Streitkultur im Design zu etablieren, die sich davon distanziert, den Meinungsgegner in ein politisches Lager zu ›verräumen‹.

Login via Institution

Melanie Kurz ist seit 2008 Professorin für Designtheorie und Designgeschichte am Fachbereich Gestaltung der FH Aachen. Sie studierte Produktgestaltung und Kommunikationsplanung an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd.

PAGE, 01.03.2018
"Ein spannendes Buch über Design- als Ideengeschichte - wobei die Grundkonflikte nichts von ihrer Aktualität verloren haben!"

Gesellschaft für Designgeschichte, 18.01.2018
"Das Buch ist fürwahr eine Fundgrube. Es deckt mannigfaltige Phänomene auf, die in der traditionellen Designgeschichte überhaupt nicht thematisiert werden." (Bernhard E. Bürdek)
Lesen Sie hier die gesamte Besprechung.