Medienästhetik der Komik

Editors: Susanne Kaul and Tom Kindt
Der Band „Medienästhetik der Komik“ zeigt im interdisziplinären Dialog zwischen Philosophie, Literatur-, Sprach-, Musik- und Medienwissenschaft, spezifische Verfahren medialer Komikerzeugung auf und nimmt dazu u. a. Filme, Videokunst, Musik, Lyrik, Witze, Comics und das Theater in den Blick.
In der Geschichte der Komiktheorie ist die Medienspezifik der Komik bislang noch kaum erforscht worden. Die traditionellen Komiktheorien sind vor allem am Text oder an sozial-psychologischen Implikationen ausgerichtet. Dieser Band widmet sich nun zudem Verfahrensweisen der Komik, die beispielsweise spezifisch visuell oder spezifisch auditiv sind oder einem Widerspruch zwischen Bild und Ton erwachsen.
The history of comical theories has paid little attention to the media specifics of the comical so far. The aim of this volume is to compare and systematically record the specific humor of audiovisual media in an interdisciplinary dialogue between Literary Studies, Linguistics, Philosophy and Media Studies (music, film, comic).

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Susanne Kaul ist Vertretungsprofessorin am Institut für Germanistik an der Universität Kassel.
Tom Kindt ist Professor für Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Fribourg (Schweiz).