Oberleutnant Robert Musil als Redakteur der Tiroler Soldaten-Zeitung

Series: 

Robert Musil (1880–1942), der österreichische Autor, der mit dem Roman Der Mann ohne Eigenschaften (1930) bekannt wurde, war von Juni 1916 bis zum April 1917 zunächst Redakteur, dann ab Oktober 1916 Schriftleiter der Tiroler Soldaten-Zeitung. Mit diesem Band liegt nun erstmals eine Studie zur Aktivität Musils in der Tiroler Soldaten-Zeitung vor. Die Beiträge in diesem Band versuchen Musils Rolle als Schriftleiter der nationalistischen Artikel der Soldaten-Zeitung unter die Lupe zu nehmen und im Kontext seines publizistischen Werks zur verorten. Eine besondere Rolle spielt dabei die Diskussion der Autorschaft.
Between 1916 and 1917 Robert Musil was appointed Chief Editor of the (Tiroler) Soldaten-Zeitung. The contributions in this book give an insight into this obscure and fascinating chapter of Musil’s career. The issue of authorship plays a pivotal role throughout the volume.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Mariaelisa Dimino arbeitet als Übersetzerin und Editorin.
Elmar Locher war bis 2016 Professor für Deutsche Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Verona.
Massimo Salgaro ist am „Dipartimento di Lingue e Letterature Straniere“ der Universität Verona tätig.