Eine Methode des Verstehens

Kunsttheorie durch interdisziplinäre Methodik. Bild-Abstraktion – Atonalität – Mathematik

AutorIn: Shoka Golsabahi
Die Autorin unternimmt den Versuch Adorno’s Begriff des Zeitgeistes methodisch auf kunsttheoretische Fragen anzuwenden. Können kunsttheoretische Fragen denkerisch gelöst werden, ohne Künstlerbiographien zu Rate zu ziehen, bzw. können Fragen einer Disziplin Antworten auf Fragen andere Disziplinen geben?

  *Der Preis beinhaltet keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Shoka Golsabahi M.A., geboren 1983 in Teheran, Studium in Wien, 2006/2007 M.A. Abschluss, Magisterarbeit „Büste der Nofretete im Angesicht mit dem Anderen“, Künstlerin und Kunsttheoretikerin, Forschungsschwerpunkte: Denkvermögen und Kunst; Bildsprache Konstruktion Architektur Straßenkunst Comic.