Reisen zwischen Abenteuer und Rasterung

Mit James Cook und Herman Melville im Pazifik

Series: 

Blick ins Buch
Zwischen Adventure und Resolution Island liegt (auf dem Ausschnitt einer Karte, der auf der Vorderseite dieses Buches zu sehen ist) Doubtfull Island – und dies kann als Allegorie des vorliegenden Buches dienen: Zur Debatte steht, wie sich, mit den Namen der Schiffe von James Cooks zweiter Weltumseglung, nach denen auch diese Inseln benannt sind, Abenteuer und Rasterung zueinander verhalten. Oder: Unter welchen Umständen können voyages – und zwar Reiseerzählungen mehr als Reisen ›selbst‹ – abenteuerlich sein? Diese Frage wird hier, nach einer ersten allgemeinen Sondierung, anhand von verschiedensten Texten, von Logbüchern bis zu Romanen, beantwortet, die vor, während und nach zwei Reisen hergestellt wurden: im Rahmen eben von Cooks zweiter Weltumseglung (1772–75) sowie im Gefolge von Herman Melvilles individuell unternommener, ausdrücklich mit Cooks Reisen kontrastierter Pazifikreise (1841–44).
Can voyages ‘still’ be adventurous? Or rather, how can travel stories be adventurous? This question is here investigated with regard to writings referring to two voyages in the Pacific Ocean: James Cook’s second circumnavigation and Herman Melville’s private trip.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Robert Stockhammer studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und habilitierte sich an der Freien Universität Berlin. Aktuell ist er Professor für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München.